Bandanas aus den Märchen aus tausend und einer Nacht

Kopftücher oder um den Kopf gebundene Schals gibt es in zahlreichen Variationen. Kopfbänder und Piratelook und auch Kopftuch Bindeweisen im Retro-Style haben wir dir schon vorgestellt. Zumeist sind diese allerdings nur alltagstauglich. Willst du aber auf ein Tuch als Kopfbedeckung auch in anderen Situationen nicht verzichten, ist eine andere Bindetechnik angebrachter: das Bandana im Turban-Stil. Dabei handelt es sich um Bindetechniken, bei welcher zumeist der gesamte Oberkopf durch eine etwas aufwendigere Art von einem Tuch oder einem Schal bedeckt wird.

Wie Sprachstudentin Fritha in ihrem fünf Minütigen Video beweist, sind die Techniken für jedes Alter geeignet. Kommt eben ganz auf den Anlass an. Man kann seinen Spaß damit haben, denn diese Bindeweisen sich doch sehr ungewöhnlich:

The Classic Scarf Turban
Schalbindetechnik, bei welcher der Schal erst von hinten nach vorn um den Kopf gebunden wird, die Schalenden anschließend vorn verdrillt und hinten zusammengeknotet werden, abschließend wird die restliche freie Fläche des Oberkopfes mit der noch zur Verfügung stehenden Schalfläche bedeckt. Klassische Schal-Turban-Technik, wenn entweder die Sonne zu stark scheint oder aber du einen Schal um den Kopf im Winter einer Mütze vorziehst.
Schwierigkeitsgrad:

The Classic Square Scarf Turban
Tuchbindetechnik, bei welcher das Tuch erst dreieckig gefaltet, von hinten nach vorn um den Kopf gebunden wird, die Tuchenden vorn verdrillt und hinten zusammengeknotet werden. Tuchvariante der klassischen Turban-Technik, zum schnellen und effektiven Schutz vor Sonne oder gegen Auskühlen im Winter, wenn keine sonstige Kopfbedeckung gewollt oder zur Hand ist.
Schwierigkeitsgrad:

The Friendly Housewife
Tuchbindetechnik, bei welcher das Tuch erst dreieckig gefaltet, dannauf dem Oberkopf abgelegt wird, anschließend die beiden seitlichen Tuchenden nach vorn oben und zusammen mit dem dritten Tuchende vorn zu einer Schleife gebunden werden. Ebenso wie Variante v.1 darf diese Bindetechnik weder beim Staubwedeln zu Hause noch auf der nächsten Bad Taste Party fehlen.
Schwierigkeitsgrad:

The Funky Headband
Tuchbindetechnik, bei welcher das Tuch erst dreieckig gefaltet, anschließend aufgerollt, von hinten nach vorn umgebunden wird, abschließend die Tuchenden verdrillt oder verknotet und hinten zusammengebunden werden. Am besten mit hochgebundenen Haaren für Funky-Style oder auf der nächsten Après-Sky-Party.
Schwierigkeitsgrad:

 

Bandanas aus den Märchen aus tausend und einer Nacht
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.